Donnerstag, 20. November 2003

Über das S-Bahn Blog
- Vorgeschichte

"Auf Grund einer Signalstörung verzögert sich die Weiterfahrt aller S-Bahnen um ca 15 Minuten..."

Der MVV-Blog ist ein offenes Projekt, auf dem alle Münchner von ihren Erlebnissen mit den Münchner öffentlichen Verkehrsmitteln berichten können. Sei es, dass sie mal wieder stundenlang in S-Bahnen, U-Bahnen, Tunnels, Bahnsteigen, Wartehallen... festgesessen oder nicht rechtzeitig in die Arbeit, nach Hause, zu wichtigen Terminen, zu Freunden... gekommen sind.
Vor allem im Winter geht ja oft stundenlang gar nichts mehr. Zugefrorene Türen, Signalstörungen, Personenschäden, Triebwerksausfall... Darüber könnte ich noch stundenlang berichten (siehe auch Münchner Chaos...???)

Haben/hatten sie ähnliche Erlebnisse mit dem MVV? Tägliche Eskapaden mit S- oder U-Bahn? Termine verpasst? Sind sie dagegen völlig anderer Meinung? Haben sie vielleicht sogar Lösungsvorschläge? Oder Tips für geplagte Pendler? Dann ist das genau der richtige Ort, um seine Erlebnisse und Berichte loszuwerden.

- Die Idee

Die Idee ist, dass das "S-Bahn Blog" gerade in dieser "chaotischen Phase" eine große Informationsplattform wird. Nutzer des Münchner Nahverkehrs können zum einen von ihren Erfahrungen berichten, Erlebnisse erzählen und ihrem Ärger Luft machen und zum anderen aber auch viele Informationen zu den Münchner öffentlichen Verkehrsmittel erhalten und publizieren.
So wird das Weblog zu einem aktuellen Infopool, der vielfältige Informationen zum Thema MVV, S-Bahn, U-Bahn, Bus und Tram, Verspätungen, Tariferhöhung etc... beinhaltet sowie Links zu aktuellen Fahrplanänderungen, Diskussionen im Netz, den offiziellen Info-Seiten des Münchner Nahverkehrs usw... enthält.
Der S-Bahn Blog steht dabei nicht in Konkurrenz zu bereits existierenden Angeboten zum Thema, sondern fungiert vielmahr als Filter, über den man (von einem Ort - dem S-Bahn Blog - aus) auf alle interessanten Informationen zum Münchner Nahverkehr zugreifen kann.

Die Inhalte kann dabei jeder selbst mitgestalten. Füllen sie das "S-Bahn Blog" mit den für sie relevanten Inhalten und lassen sie andere an ihrem Wissen teilhaben.

So kann beispielsweise über diesen Weblog eine aktuelle Störung sofort publiziert werden und derjenige, der noch am PC kurz vor Feierabend die Nachricht hier liest, kann seinen Heimweg dementsprechend anders planen. Je mehr Leute sich daran beteiligen, desto größer wird die öffentliche Aufmerksamkeit und desto besser lassen sich Störungen umgehen. Denn je mehr Leute beispielsweise von einer Tunnelstörung wissen, desto mehr können sie umgehen und desto schneller normalisiert sich der Betrieb.

Jeder einzelne kann dazu beitragen, hier eine Plattform für Nutzer des Münchner öffentlichen Nahverkehrs zu gestalten. Also, machen sie mit, erzählen sie von ihren Erfahrungen mit den Münchner öffentichen Verkehrsmitteln, sagen sie ihre Meinung und gestalten sie das S-Bahn Blog.

... comment